Du willst Mitglied in einer Jugendfeuerwehr sein?

Kein Problem!

Jugendfeuerwehren gibt es im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald in fast jeder Stadt oder Gemeinde. Ansprechpartner sind die jeweiligen Feuerwehrkommandanten und die zuständigen Jugendwarte. Wer das im Einzelfall ist, kann über die Stadt-/Gemeindeverwaltung im Rathaus erfragt werden. Wenn man jemanden aus der Feuerwehr kennt, kann man auch den Feuerwehrkameraden fragen, der weiß sicher Bescheid.

Symbolbild Puzzleteile

Jugendfeuerwehr - vielfältig und sinnvoll

In der Jugendfeuerwehr gibt es viel zu erleben und zu lernen. Die Aktivitäten sind vielfältig und reichen von der Feuerwehrtechnik über Spiele und Aktivitäten bis hin zur Kameradschaftspflege. All das sind die Bereiche, die in einer (Jugend-) Feuerwehr gepflegt werden - von jung bis alt.

Die Gruppenstunden sind üblicherweise so gelegt, dass sie sich mit den Treffen der Vereine nicht überschneiden. So steht dem Besuch der Jugendfeuerwehr auch die Mitgliedschaft im Fußball- oder Musikverein nicht im Weg. Eine Gruppenstunde dauert normalerweise 1,5 bis 2 Stunden. Die Übungen finden regelmäßig im Feuerwehrgerätehaus statt.

Wer einmal schnuppern möchte ist jederzeit eingeladen sich ein, zwei oder drei Proben vorab anzuschauen und sich erst danach für oder gegen eine Mitgliedschaft zu entscheiden.

Die Ausrüstung (Uniform, Stiefel usw.) wird von der Feuerwehr geliehen - es entstehen also keine Kosten. Lediglich ein pfleglicher Umgang mit den erhaltenen Gegenständen wird erwartet. Eine faire Sache, oder?

Die Jugendfeuerwehren verfolgen mit deren Tätigkeiten nicht nur einen eigennützigen, sondern auch und hauptsächlich einen gemeinnützigen Zweck. Unter Anderem sind im Jahresprogramm üblicherweise enthalten:

  • Feuerwehrtechnische Ausbildung
    • Löschübungen
    • Ausbildung am Fahrzeug und Gerät
    • Feuerwehr-Dienstvorschriften
    • Unfallverhütungsvorschriften
    • Erste-Hilfe-Maßnahmen
    • Leistungsabzeichen
  • Allgemeine Jugendarbeit
    • Spieleabende
    • Zeltlager/Begegnungen (national und international)
    • Ausflüge
    • Geschicklichkeitswettbewerbe
    • Umweltschutz/Öffentlichkeitsarbeit

Damit ist ein abwechslungsreiches und somit auch interessantes Angebot gegeben. Die Jugendleiter erfüllen diese Stichpunkte mit Leben, indem die Gruppenstunden immer individuell und aktuell geplant und durchgeführt werden.

Langeweile? Garantiert nicht!

 

Anforderungsprofil

 

Jugendfeuerwehrarbeit ist Teamarbeit. Wir arbeiten zusammen, keiner geht alleine. Die Aufgaben, welche im aktiven Dienst in den Einsatzabteilungen der Feuerwehr bewältigt werden müssen, können nur von einem Team gemeistert werden. Deshalb legen wir größten Wert darauf, dass sich jedes Jugendfeuerwehrmitglied in die Gruppe einfügt und lernt im Team zu agieren.

Symbolbild Ideen

Pünktlichkeit und Verlässlichkeit sind obligatorisch, davon gehen wir aus. Wer einmal nicht zu einer Gruppenstunde kommen kann, muss sich vorher beim Jugendleiter abmelden. Ansonsten sollten die Gruppenstunden bei der Terminplanung immer mit eingeplant und besucht werden. Davon hängt letztlich auch die Durchführbarkeit der von den Jugendleitern geplanten Gruppenstunden ab.

Ansonsten werden keine besonderen Anforderungen gestellt. Jeder hat die Möglichkeit die Gruppenstunden der Jugendfeuerwehr aktiv mitzugestalten und sein Wissen einzubringen.

Die Jugendfeuerwehren freuen sich auf euer Kommen.

Falls Ihr nicht wisst ob es bei euch eine Jugendfeuerwehr gibt oder wer der Ansprechpartner ist, könnt ihr uns auch eine Nachricht zusenden, wir stellen dann den Kontakt für euch her. Bitte hinterlasst in diesem Fall eine Telefonnummer.

Zum Seitenanfang