Der diesjährige Sternmarsch fand in March statt. Die Feuerwehr March hatte die Veranstaltung, deren Größe durch die Teilnehmeranzahl beachtlich ist, gut vorbereitet. Doch das Wetter wollte an diesem Tag einfach nicht mitspielen und machte den Organisatoren sowie den Jugendgruppen einen Strich durch die Rechnung. Bereits vor der Veranstaltung hatten massive Regenfälle in der ganzen Region und darüber hinaus in Teilen Baden-Württembergs für teils chaosartige Zustände gesorgt. So regnete es auch an diesem Samstag unentwegt. Die ersten Gruppen sind bereits um kurz vor 8 Uhr auf die Strecke gegangen. Auch als um kurz nach halb neun die letzten Gruppen starteten regnete es unentwegt. Dem Regen zum Trotz liefen die Gruppen los, um die anstehenden Aufgaben zu bestreiten.

 

Um kurz nach 10 Uhr dann musste die Veranstaltung wegen anhaltendem und ergiebigem Dauerregen abgebrochen werden. Allen Wettervorhersagen zum Trotz war der Regen stärker als es zu erwarten war.

Die Jugendlichen wurden mit den Fahrzeugen der Feuerwehren wieder zum Feuerwehrhaus der Feuerwehr March zurück geholt und konnten sich dort aufwärmen und trocknen. Zuguterletzt gab es nach dem Mittagessen noch "Trost-Urkunden" für alle teilnehmenden Gruppen, die dann im Anschluss die Heimreise antraten.

Der Feuerwehr March gilt der Dank für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung!

Text/Fotos: Marco Morath (FGL Öffentlichkeitsarbeit)

Zum Seitenanfang